• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Vorbericht zum Spieltag am 09./10.02.2019

19 02 09 Vorschau

Es ist das Topspiel in der Landesliga Nord. Unsere Herren auf Platz 4 empfangen den Spitzenreiter, die Hätzfelder Bullen. Das Vorspiel hat um 14:30 Uhr die männliche D-Jugend, die ebenfalls auf einem hervorragendem 3. Platz steht. 

Von nun an können die Spiele übrigens auch wieder vom unteren Bereich der Wunsiedler Sporthalle aus verfolgt werden! Allerdings sind Sportschuhe hierfür unabdingbar. Das Betreten des Hallenbodens mit Straßenschuhen ist nach wie vor verboten!

Am Sonntag spielen dann noch die weibliche C-Jugend, sowie unsere männliche B-Jugend in Wunsiedel.

Die Damen sind an diesem Wochenende spielfrei.

Like = Auf geht's nach Wunsiedel und bringt die#Fichtelhölle zum Kochen 🔥🔥 –  voll motiviert.

Ein Hauch von großer Handballwelt in Wunsiedel

Über vier Stunden dauerte es, bis die Mannschaft aufgrund des Schneechaos in Bayern am vergangenen Sonntag endlich in Ingolstadt angekommen war. Umso höher sind die zwei Punkte zu bewerten, die mit einem 25:30-Sieg beim MTV Ingolstadt erbeutet wurden. Mit 20:10 Punkten bilden die HSG-Herren nun gemeinsam mit dem ASV 1863 Cham und der HSG Lauf/Heroldsberg das unmittelbare Verfolgerfeld hinter dem dominanten Spitzenreiter TG Heidingsfeld. Ebenjene "Hätzfelder Bullen", wie sich die Handballer der TG Heidingsfeld nennen, geben am Samstag um 16:30 Uhr ihre Visitenkarte in Wunsiedel ab. Lediglich einmal zeigten die Unterfranken in dieser Saison Schwäche und verloren zum Vorrundenabschluss mit 29:26 in Cham. Mit einer beeindruckenden Ausbeute von 28:2 Punkten zieht man an der Tabellenspitze einsam seine Kreise.

Den wohl bekanntesten Namen der Bullenherde trägt der Trainer: Der 53-malige ehemalige deutsche Nationalspieler Heiko Karrer dürfte Handballkennern ein Begriff sein. Mitte der vergangenen Saison übernahm Karrer die Mannschaft und führt sie seitdem mit seiner akribischen Art dem großen Ziel Aufstieg in die Bayernliga entgegen. Um dieses zu erreichen, wurde vor der Saison noch einmal kräftig in neue Spieler investiert. Für den linken Rückraum wurde mit Patrick Schneider einer der Top-Torschützen des Drittligisten SV Anhalt Bernburg an den Main gelotst. Auf der Spielmacherposition konnte man mit Luis Franke einen Spieler zu einem Engagement überzeugen, der in der Vorsaison noch mit dem ruhmreichen TV Großwallstadt in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist. Der französische Linkshänder Yann Polydore absolvierte bereits Europapokalspiele. Bence Bordács, ein aus Budapest verpflichteter Kreisläufer, weist einen imposanten Körper auf, den er geschickt einzusetzen weiß. Trainer Karrer gelang es bislang in dieser Saison hervorragend, aus all diesen wohlklingenden Namen eine gut funktionierende Einheit zu formen.

Folglich steht den Fichtelgebirglern eine Mammutaufgabe bevor, die man aber mit großer Lust angeht. Im Hinspiel präsentierte man sich phasenweise wie das Kaninchen vor der Schlange und verlor deutlich mit 28:19. Nun will man deutlich forscher auftreten und dem Ligaprimus einen heißen Tanz liefern. Wie aus Heidingsfelder Kreisen zu hören ist, hat man durchaus Respekt vor dem Gastspiel im Fichtelgebirge.

Jan Matoušik"Leider ist das Team nach wie vor nicht komplett. Einige Spieler sind verletzt oder krank, sodass die endgültige Aufstellung erst am Spieltag selbst entscheiden wird!", so Trainer Vladimir Haber. Sein Debüt im HSG-Trikot gibt Neuverpflichtung Jan Matoušik. Der 22-Jährige Rückraumspieler soll helfen, den längerfristigen Ausfall von Johannes Wippenbeck zu kompensieren.

HSG Fichtelgebirge: Broško, Gruber - Burger, Bralic, Flasche, Englbrecht, Berger, Fronk, T. Birner, Fischer, A. Birner, Danielka, Hartmann, M. Tröger, Matoušik

Die Damen der HSG Fichtelgebirge sind an diesem Wochenende spielfrei.

Weiterhin spielen am Samstag:
D-Jugend (m): HSG Fichtelgebirge - SG Schönwald-Hochfranken (14:30 Uhr - WUN)
D-Jugend (w): TV Marktleugast - HSG Fichtelgebirge (16:00 Uhr)

Am Sonntag spielen:
C-Jugend (w): HSG Fichtelgebirge - HC Weiden (14:00 Uhr - WUN)
B-Jugend (m): HSG Fichtelgebirge - SG Auerbach/Pegnitz (15:45 Uhr - WUN)
Herren II: TSV Hof 1861 - HSG Fichtelgebirge II (16:00 Uhr)

Bericht: FF

Drucken